NetzwerkPflege_C: Netzwerkarbeit

Netzwerkarbeit

Das NetzwerkPflege_C(hemnitz) gründete sich am 01. Juli 2009 im Rahmen des Modellprojektes der „Vernetzten Pflegeberatung“ als sächsische Alternative zu den Pflegestützpunkten. Ziel war es die pflegerische Versorgungsstruktur so weiterzuentwickeln, dass eine weit reichende und strukturierte Verknüpfung aller im Bereich der Pflege, Versorgung, Betreuung und Beratung tätigen Träger und Dienste zu erreichen, um für Menschen mit Unterstützungsbedarf wohnortnahe und passgenaue Hilfe bereitzustellen.

Dafür schlossen sich die Akteure der Pflegekassen, des Sozialamtes, weiterer Ämter, öffentlicher, freier und privater Trägern und Diensten dem NetzwerkPflege_C an.

Verantwortlich für die Organisation des NetzwerkesPflege_C ist die Pflegekoordination in der Abteilung Senioren- und Behindertenhilfe, Örtliche Betreuungsbehörde des Sozialamtes. Die Koordinierungsstelle ist Ansprechpartner für alle Belange der Netzwerkpartner, die Aufnahme neuer Netzwerkpartner, die Initiierung der Netzwerkkonferenzen und die Information der Mitglieder.

 

Kontakt:
Sozialamt Chemnitz
Senioren-, Behindertenhilfe, Örtliche Betreuungsbehörde
Pflegekoordination
Bahnhofstraße 53, 09111 Chemnitz
Telefon 0371 488 5564
E-Mail: pflegenetz_c@stadt-chemnitz.de
 

Mitglied werden

Dem NetzwerkPflege_C(hemnitz)  können natürliche Personen, juristische Personen, Selbsthilfegruppen, öffentliche, private, gemeinnützige oder sonstige Trägerschaften beitreten, die mittels Beitrittserklärung (Link) ihren Beitritt durch eine rechtsverbindliche Unterschrift erklären und die Leitlinien des NetzwerkPflege_C (Link) anerkennen. Der Beitritt ist an keinen Mitgliedsbeitrag gebunden. Es wird jedoch erwartet, dass jedes Mitglied die Interessen von pflegebedürftigen Menschen vertritt und sich aktiv an der Netzwerkarbeit beteiligt.

Über die Aufnahme neuer Mitglieder wird in der Gründungsarbeitsgruppe beraten und im demokratischen Abstimmungsprozess entschieden.

Netzwerkarbeit

Strukturell gliedert sich des NetzwerkPflege_C in das Vorbereitungsgremium zur Organisation von Netzwerkkonferenzen und in themenbezogene, eigenverantwortlich agierende Arbeitsgruppen.

AG Ehrenamt

Ehrenamt ist eine wichtige Ressource einer immer älter werdenden Gesellschaft und verdient Würdigung, Anerkennung, Wertschätzung und Schutz. Dafür ist es erforderlich grundsätzliche Rahmenbedingungen zu definieren. Die Arbeitsgruppe „Ehrenamt“ entwickelte einen Leitfades für Ehrenamtliche und bürgerschaftliches Engagement in Chemnitz. Die Arbeitsgruppentätigkeit ist abgeschlossen.
 

 

AG Pflegeberatung

In der Arbeitsgruppe „Pflegeberatung“ wurden Beratungsstandards zur Zusammenarbeit der Netzwerkpartner entwickelt, um Ratsuchende entsprechend ihrer konkreten Anliegens individuell zu beraten, zu steuern und  zu vermitteln. Die Arbeitsgruppentätigkeit ist abgeschlossen.
 

 

AG Schnittstellen

 

In der Arbeitsgruppe „Schnittstellen Krankenhaus und Pflegeeinrichtung“ wurden Überleitungsstandards und eine Überleitungsdokumentation für eine strukturierte Überleitung von Patienten bzw. Bewohnern in das Krankenhaus bzw. zurück in das Pflegeheim entwickelt. Die Arbeitsgruppentätigkeit ist abgeschlossen.

Ferner beschäftige sich die Arbeitsgruppe mit dem Projekt „ärztliche Versorgung im Pflegeheim“. Ausgangspunkt war hier, dass Pflegeheimbewohner im Zuge des Ärztemangels über keinen Hausarzt mehr verfügten und somit der Rettungsdienst aktiv werden musste. Ziel war ein Modell der ärztlichen Versorgung im Pflegeheim zu erproben. Dieses konnte leider aus verschiedenen Gründen nicht umgesetzt werden.
 

 

AG Versorgungsangebote

Die Arbeitsgruppe „Versorgungsangebote“ beschäftigte sich mit der Datenerfassung von Versorgungsangeboten in Chemnitz. Ziel war es zunächst eine eigene Datenbank für das NetzwerkPflege_C zu erstellen. Nach dem der Freistaat Sachsen das PflegeN als Basis zur Verfügung stellte, flossen die erhobenen Daten dort ein und können bis heute dort von allen Bürger/innen abgerufen werden. Die Arbeitsgruppentätigkeit ist abgeschlossen. Die Datenpflege ist heute Aufgabe der Pflegekoordination.

> www.pflegenetz.sachsen.de
 

AG Fachkräfte-, Nachwuchsgewinnung

Die Arbeitsgruppe versucht der Thematik des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels im Pflegebereich zu begegnen. Jährlich wird ein Aktionstag in Form einer Messe der weißen Berufe organisiert. Die Adressaten sind insbesondere Schüler/innen in der Berufsorientierungsphase sowie Erwachsene, die sich beruflich neu orientieren wollen. Experten aus der Praxis und Vertreter von der Arbeitsagentur präsentieren sich an Messeständen und beraten umfassend zu Ausbildungs-, Qualifizierungs- und Karrieremöglichkeiten. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

Grundsätzlich findet jährlich eine Netzwerkkonferenz mit den Partnern des NetzwerkesPflege_C statt. Hier wird über neue pflegerelevante Fachthemen, Entwicklungen und Gesetzgebungen informiert. Die aktiven Arbeitsgruppen präsentieren ferner ihre Arbeitsergebnisse. Netzwerkaktivitäten werden ausgewertet.

Neue Mitglieder, die sich für die Aufnahme in das NetzwerkPflege_C beworben haben, stellen sich und ihren Dienst vor. Die Netzwerkkonferenz stimmt dann über deren Aufnahme ab.

Netzwerkkonferenz 2018

 

2018 fand am 14. November 2018 die 13. Netzwerkkonferenz im Festsaal des Klinikums Chemnitz am Standort Dresdner Straße statt.

Frau Dagmar Neukirch (SPD, MdL) informierte über pflegerelevante Aspekte der Enquete-Kommission sowie über Maßnahmen der Landesregierung im Rahmen der Landeshaushaltsplanung.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde die Pflegebedarfsplanung 2018-2021 der Stadt Chemnitz durch Frau Ina Platzer (Sozialamt Chemnitz) präsentiert.

Leider musste der Input zum Pflegepersonalstärkungsgesetz ausfallen, da Herr Alexander Dierks (CDU, MdL) kurzfristig verhindert war.

 

> Präsentation des PflegeNetz_C zum Netzwerktreffen


Die Netzwerkkonferenz 2019 ist für das 4. Quartal geplant.

In Kooperation zwischen dem Deutschen Verband der Leitungskräfte von Alten- und Behinderteneinrichtungen e. V. (DVLAB), der Landesarbeitsgruppe Sachsen des Verbandes der Bundesarbeitsgemeinschaft leitender Pflegepersonen e.V. (BALK e.V.) und dem Sozialamt der Stadt Chemnitz startete am 09. September 2010 der erste Leitungsstammtisch Pflege in Chemnitz. Der Stammtisch findet seit dem in jedem Januar, März, Mai, Juli, September und November donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr in der DKB Bank, Augustusburger Str. 26, 09111 Chemnitz statt.

Die Pflegekoordinatorinnen laden zum Stammtisch ein und informieren über den thematischen Input. Im Anschluss können alle interessierte Leitungs- und Fachkräfte in einen offenen Erfahrungsaustausch treten.

Orientiert an dem Prinzip von „Best Practice“ besteht ein aktiver Austausch der Teilnehmer, um aktuelle Themen zu diskutieren und Problemlösungsmöglichkeiten zu finden. Somit können alle voneinander profitieren und weiterhin gemeinsam an einheitlichen Standards arbeiten, die zum Wohlbefinden der Bewohner, Klienten und Patienten beitragen.

 

Interessierte, die am Stammtisch teilnehmen wollen wenden sich bitte an die Pflegekoordination im Sozialamt der Stadt Chemnitz.
 

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/